Die Bühnen in den Wahlprogrammen

Wir haben hier die Forderungen zusammengefasst, die die Parteien in ihren Programmen zur Kommunalwahl am 14. März 2021 für die Amtszeit 2021-2026 in Frankfurt am Main in puncto Zukunft Städtische Bühnen Frankfurt stellen.

Bild: Alfons Maria Arns

SPD

Was wir bis 2026 noch erreichen werden:

1. Wir werden den Willy-Brandt-Platz als kulturellen Ort erhalten und nicht an private Investoren verkaufen. Entlang der Wallanlage werden wir eine Kulturmeile entwickeln. Oper und Schauspiel gehören in die Innenstadt.

(…)

Der Wert von Kultur misst sich nicht in erster Linie an wirtschaftlichen Maßstäben 

Die SPD wird in Regierungsverantwortung die herausragenden künstlerischen Leistungen unserer Städti- schen Bühnen, Museen und anderen Kultureinrichtungen finanziell sichern. 

Wir werden Kunst zu gesellschaftlichen Fragen und politischen Streitthemen weiter fördern und Museen und Theater als Räume für öffentliche Debatten stärken.

Wir wollen den öffentlich und kulturell genutzten Raum in der Innenstadt und in den Stadtteilen gegen den Vermarktungsdruck verteidigen. Das betrifft auch den WillyBrandt Platz, den wir beim Neubau der Städtischen Bühnen als Frankfurts traditionellen Bühnenstandort mit mindestens einer Bühnensparte erhalten werden.

https://www.spd-frankfurt.de/kultur-fuer-alle

https://www.spd-frankfurt.de/fileadmin/Dokumente/Kommunalwahl_2021_-_Unsere_Schwerpunkte_fuer_Frankfurt.pdf

CDU

Kultur – Dafür stehen wir und das sind unsere Ziele 

In­ der­ nächsten ­Wahlperiode ­verdienen ­der ­anstehende ­Neubau­ der ­Städtischen ­Bühnen, ­die ­Zukunft­ des Zoos und die Paulskirche mit dem Haus der Demokratie unsere besondere Aufmerksamkeit: Die Stadt­ Frankfurt­ steht ­in­ den ­nächste­Jahren­ vor­ der­ Jahrhundertaufgabe, ­wie ­sie ­den­ Neubau ­der ­Städtischen­ Bühnen­ bewerkstelligen­ und­ finanzieren­ soll.­ Wir­ bekennen­ uns­ zu­ dieser­ Aufgabe,­ weil­ Oper­ und­ Schauspiel­ unverzichtbarer­ Bestandteil­ der­ Frankfurter­ Kulturlandschaft­ sind.­ Wir­ wollen­ eine­ Gesamtlösung­ für­ Oper,­ Schauspiel,­ Werkstätten­ sowie­ Probebühnen­ und­ kein­ Stückwerk.­ Wir­ sind­ bereit,­ über­ neue­ Standorte­ nachzudenken,­ wenn­ damit­ teure­ und­ zeitlich­ riskante­ Interimsstätten­ ­vermieden­ werden.­ Interimsstätten­ lassen­ kaum­ die­ bisherigen­ Besucherzahlen­ zu,­ und­ in­ mehrjährigen ­Provisorien ­wird ­sich­ kaum­ das­ hohe­künstlerische ­Niveau­ halten ­lassen.­ Für­ uns ­haben ­städtische­ Grundstücke­ den­ Vorrang.­ Das­ gilt­ insbesondere­ für­ das­ Grundstück­ im­ Hafenparkquartier,­ einem­ Stadtteil,­ der ­sich ­in ­den ­nächsten ­10­Jahren ­rasant­ verändern­ wird.­ Wir­wissen,­ dass­ wir ­vieles­ abverlangen. Ohne Kompromissbereitschaft, Opfer und Einschränkungen, ohne Verzicht auf so manche lieb gewordenen­ Gewohnheiten­der ­Besucher/innen,­ Mitarbeiter/innen­ und­ Künstler/innen­ und­ ohne­ Mut­ und Risiko wird es nicht gehen. Wenn alle dazu bereit sind, dann kann diese gemeinsame Kraftanstrengung­ auch­ ein­ Symbol­ für­ bürgerschaftliches­ Engagement,­ Aufbruchsstimmung­ und­ das­ Selbstverständnis unserer Stadt zwischen Moderne und Tradition werden. 

https://www.cduffm.de/image/inhalte/file/Kommunalwahlprogramm_lang_Version_Download.pdf

GRÜNE

Frankfurt neu denken
Die Knoten lösen – Städtische Bühnen und Kulturcampus 

In der städtischen Kulturpolitik hat sich an einigen großen Baustellen vieles angesammelt, aber es ist nicht viel vorangekommen. Über große Investitionen braucht es auch eine breite Verständigung, denn niemand sollte leichtfertig Entscheidungen über Investitionen von einigen hundert Millionen Euro treffen. Wir sehen, dass eine breite Diskussion stattfindet und wollen zu einer Entscheidung über die Städtischen Bühnen kommen. Für uns steht fest: Der Willy-Brandt-Platz ist der Standort der Städtischen Bühnen und soll es auch bleiben. Neue Gebäude müssen dabei die Geschichte des Ortes und der Kultur an diesem Ort respektieren. Der Willy-Brandt-Platz steht für erstklassiges Theater und erstklassige Oper, für politische und gesellschaftlich engagierte Inszenierungen und Provokationen, für die Freiheit von Kunst und Kultur – und für viele Frankfurter*innen und Menschen aus dem Umland und der ganzen Welt für Erinnerungen. Das Wolkenfoyer und die klare, transparente Architektur der Städtischen Bühnen stehen auch für eine Haltung, an der wir festhalten wollen. Wir wollen eine Lösung für die Städtischen Bühnen, die diese Tradition in die Zukunft führt. 

Große Kulturorte, große Herausforderungen

Wir machen uns für den Erhalt der Städtischen Bühnen möglichst unter Beibehaltung des Wolkenfoyers am Willy-Brandt-Platz, für eine Lösung unter Berücksichtigung von Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsgesichtspunkten und für eine Beteiligung der interessierten Bürger*innenschaft an der Finanzierung stark. Eingriffe in die Wallanlagen müssen nach Möglichkeit vermieden werden. Sollte ein Eingriff in die Wallanlagen dennoch die sinnvollste Lösung sein, muss jede Lösung zu einer quantitativen und qualitativen Aufwertung der Wallanlagen führen und insgesamt auch ökologisch eine nachhaltige Lösung sein. Vor allem aber gilt: Die Häuser müssen in erster Linie von der Kultur her gedacht sein.

Wir wollen ein international und kooperativ denkendes und arbeitendes Kinder- und Jugendtheater in Frankfurt. Wir suchen dabei die Kooperation auch mit dem Land Hessen und der Region und erwarten von der zukünftigen Konzeption, dass sie die Zusammenarbeit mit den bestehenden freien Theatern, aber auch mit den städtischen Häusern und freien Künstler*innen als zentralen Punkt der Arbeit begreift. Wir wünschen uns die Wiederbelebung der großen Tradition des modernen Tanztheaters unter dem Dach der Städtischen Bühnen in Frankfurt. Für dieses Projekt werden wir im Rahmen einer breiten Diskussion die Grundlagen legen. 

https://www.gruene-frankfurt.de/fileadmin/partei/00_Bilder/KW2021/Beschluesse/FRANKFURT_NEU_DENKEN_-_FINAL.pdf

Weitere Parteien und Wahlprogramme:

FDP

https://fdp-frankfurt.de/lebendige-und-vielfaltige-kultur

DIE LINKE

https://die-linke-frankfurt.de/wp-content/uploads/2021/01/DIELINKE_Wahlprogramm_online.pdf

ÖkoLinX

http://www.oekologische-linke.de

AfD

https://ffm.afd-hessen.org/kommunalwahlprogramm-2021-2026/

BFF

https://www.bff-frankfurt.de/wahl2021.pdf

Die Partei


http://www.die-partei-frankfurt.de/wahl2021/wahlprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code